E-paper - 03. Juli 2019
Fränkische Zeitung

E-Paper - Auswahl
 
 

Hilfe bei der Sanierung

Ab sofort können geförderte Erstberatungen beantragt werden

Bayreuth Sie besitzen eine leerstehende Immobilie oder ziehen einen Kauf in Betracht? Dann kann unter bestimmten Bedingungen eine geförderte Sanierungserstberatung in Anspruch genommen werden, wie es in einer aktuellen Mitteilung heißt.

Als Eigentümer oder Kaufinteressent einer leerstehenden oder mindergenutzten Immobilie kann man sich im Vorfeld eines Umbauvorhabens die Chancen und Hindernisse sowie den Kostenrahmen abschätzen lassen.

Ziel des Angebots von Stadt und Landkreis Bayreuth in Kooperation mit den Landkreisen Hof und Wunsiedel sowie der Stadt Hof ist es, leerstehende Immobilien in Ortslagen zu aktivieren und so der weiteren Zersiedlung entgegenzuwirken.

Um eine Beratung in Anspruch nehmen zu können, müssen einige Rahmenbedingen erfüllt sein, zum Beispiel muss das Gebäude innerhalb der Ortskerne liegen und einen Leerstand oder Mindernutzung von mindestens 24 Monaten aufweisen.

Die Erstberatung hat einen Umfang von grundsätzlich zehn Stunden und kostet einen Eigenanteil von 100 Euro. Dadurch soll verhindert werden, dass „willkürlich“ Beratungen angefordert werden, ohne dass ein tatsächliches Interesse an Kauf oder Sanierung vorliegt. red

Info: Die Details zu Förderbedingungen sowie das Online-Antragsformular für die geförderte Erstberatung finden Interessenten unter www.bayreuth.de oder www.landkreis-bayreuth.de. Bei Fragen stehen beim Landkreis Bayreuth Jana-Lisa Kirsch, Telefon 09 21/7 28-1 58, und Alexander Popp, Telefon 09 21/7 28-1 59, zur Verfügung sowie in der Stadt Bayreuth, Beate Kadner-Rausch, Telefon 09 21/ 25-15 90.

Fraenkische Zeitung vom Mittwoch, 3. Juli 2019, Seite 2 (8 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE