E-paper - 15. Mai 2019
Fränkische Zeitung

E-Paper - Auswahl
 
 

Speinshart Am Sonntag, 19. Mai, geben Marcus Rust (Trompete), Christian Grosch (Orgel) und Demian Kappenstein (Perkussion), bekannt als Trio Matar, in der Klosterkirche ein abendliches Konzert. Bereits um 11 Uhr wird eine Skulpturenveranstaltung eröffnet.

Am Sonntag, 19. Mai, wird im Innenhof des Klosters Speinshart eine Ausstellung mit Skulpturen des renommierten tschechischen Künstlers Aleš Hnízdil eröffnet. Bis Anfang Oktober werden filigrane Arbeiten in Metall den Innenhof prägen, die zugleich spielerische Bewegung und meditative Ruhe ausstrahlen. Die Ausstellungseröffnung beginnt um 11 Uhr, dazu greifen die Tänzer Dagmar Chaloupková und Michal Záhora die Besinnlichkeit des Ortes und die Bewegungen der filigranen Skulpturen in einer wortlosen Tanzperformance auf. Der Eintritt ist frei.

Am Abend gibt das Trio Matar um 19 Uhr ein Konzert in der Klosterkirche. Marcus Rust, Christian Grosch und Demian Kappenstein lassen sich von traditionellen christlichen Melodien verschiedener Kulturen inspirieren. Das Ergebnis sind Klangwelten zwischen Jazz und Weltmusik.

Schlagzeug, Orgel/Klavier, Trompete – das sind die Zutaten, die das Trio Matar stets aufs Neue dosiert und vermengt, um eine atmosphärische Klangkulisse zu erschaffen. Die Inspirationsquelle der drei Musiker sind traditionelle christliche Melodien verschiedener Kulturen. Durch die Verbindung mit moderner Improvisation forschen sie nach neuen Farben „alter Musik“.

Der Eintritt ist frei, Spenden am Ende des Konzerts dienen zur Deckung der Unkosten. Im Anschluss an das Konzert Begegnung im Kreuzgang. red

Fraenkische Zeitung vom Mittwoch, 15. Mai 2019, Seite 9 (7 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE